Sabine Bartsch

 
Ich habe Autorenkollegen nach ihrer Phantasienschmiede befragt. Hier sind ihre Antworten.
 

Hallo Sabine Bartsch!
 
1. Wo schreibst Du Deine Bücher?
Sobald es Frühling wird, zieht es mich magisch in meinen wundervollen Garten. Dort gibt es ein stilles Plätzchen unter einem Apfelbaum, wo der Fantasie Flügel wachsen.

 

 

2. Was ist das Besondere an diesem Ort?
Den Garten habe ich selber angelegt. Wo sich einst eine dürre Rasenfläche nach Wasser sehnte, blühen jetzt Büsche und Bäume. Igel, Eichhörnchen, Libellen und Vögel haben sich angesiedelt. Ansonsten ist es himmlisch ruhig, mehr als Vogelgezwitscher gibt es nicht.

 

3. Welche Hilfsmittel benutzt Du zum Schreiben? (Kaffee, Musik)
Meinen Laptop und ein gutes Glas Wein, wenn es zu dämmern beginnt.

 

4. Welche Deiner Bücher sind an diesem Ort entstanden?
Die letzten zwei meiner insgesamt drei Bücher sind in großen Teilen hier entstanden.

 
 
Über die Autorin:
Sabine Bartsch wurde in Oldenburg geboren, wo sie eine unbeschwerte Kindheit mit ihrer Freundin Pippi Langstrumpf verbrachte, bevor sie einem englischen Snob namens Somerset Maugham verfiel, der sich ihre Liebe allerdings mit dem amerikanischen Trinker Ernest Hemingway teilen musste. Nachdem sie sich von diesen zwei heftigen Affären einigermaßen erholt hatte, studierte sie und war anschließend als Theaterpädagogin, Kulturmanagerin und Festivalorganisatorin tätig. Heute ist sie Geschäftsführerin eines Kulturzentrums in Baden-Württemberg und widmet ihre freie Zeit dem Schreiben.

 
 

Mehr Infos zu Sabine Bartsch und ihren Büchern findest Du auf: http://www.sabine-bartsch.de/

 
Danke Sabine für Deinen Beitrag!
 
Bildquelle: Sabine Bartsch